Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstwart.com


Aktuelles

Himmlische Andacht und irdische Sinnesfreuden: Nicht alles war im Z√ľricher Auktionshaus Koller gleich stark umworben. Manche unscheinbaren Werke der Alten Meister zogen die K√§ufer aber geradezu magisch in ihren Bann

Teurer Arztbesuch

Mit seiner Glas-Auktion startete das Heilbronner Auktionshaus Fischer ins neue Jahr und hatte eine renommierte Sammlung an Lötz-Waren erfolgreich mit an Bord

Schillernd und irisierend

Die perfekte Erg√§nzung zur Art Cologne: Die Art D√ľsseldorf hat sich als wichtige, regionale Messe f√ľr zeitgen√∂ssische Kunst etabliert. H√§ndler loben besonders das kennerhafte Publikum

Hier wissen Sammler*innen, was sie tun

Mit Art D√ľsseldorf beschreiten die Veranstalter erfolgreich den Weg im Spannungsfeld zwischen lokalem und internationalem Kunstschaffen, ohne dabei die Qualit√§t aus den Augen zu verlieren. Ab heute hat die f√ľnfte Ausgabe ihre Tore ge√∂ffnet

Von der Region in die Welt

In der Auktion mit Alten Meister und der Kunst des 19. Jahrhunderts bei Koller in Z√ľrich treffen sich irdische Sinnenfreuden und biblische Heilsverhei√üungen

Heroische Tode

Nordfrankreich zu Gast im Hohenloher Land: Eine Ausstellung im Museum W√ľrth 2 in K√ľnzelsau pr√§sentiert jetzt erstmals in Deutschland den monumentalen iPad-Fries ‚ÄěA Year in Normandie‚Äú des britischen Grandseigneur David Hockney im Kontext seiner Landschaftsmalerei

Maler der fr√ľhen Morgenstunde

Der pakistanischen Architektin Yasmeen Lari geht es nicht um prestigetr√§chtige Bauten. Ihre Architektur ist f√ľr eine bessere und gerechtere Zukunft da, in der Menschen eigenverantwortlich und klimaneutral handeln k√∂nnen. Das vermittelt ihre Ausstellung im Wiener Architekturzentrum

Wir m√ľssen alles neu denken, und wir m√ľssen es jetzt tun

Manchmal ist es sinnvoll, Kunstwerke aus ihrem gewohnten Kontext zu l√∂sen. In der Pr√§sentation von fig√ľrlichen Skulpturen aus dem Bestand des Wuppertaler Von der Heydt-Museums ist ihnen im dortigen Skulpturenpark Waldfrieden ein kompakter und wirkungsvoller Auftritt gestattet

Von klassischer Exaktheit zu emotionalen Ausbr√ľchen

Das Kunstmuseum Wolfsburg beleuchtet jetzt den Nachhall Piet Mondrians in Kunst, Design, Mode und Alltagskultur und b√ľrstet seinen Dogmatismus stellenweise aber auch ordentlich gegen den Strich

Wo Linien sich und Flächen kreuzen…

Das MUSA entdeckt ein vergessenes Kapitel der Wiener Moderne und stellt das vom Bauhaus beeinflusste Werk der Architekten Friedl Dicker und Franz Singer vor

Konsequente Avantgarde

Antisemitismus versus Kunstfreiheit: Das zweit√§gige Symposium ‚ÄěKontroverse Documenta fifteen‚Äú in der Hochschule f√ľr bildende K√ľnste Hamburg versuchte, aus dem Documenta-Schlamassel zu lernen, scheiterte jedoch an der Unvers√∂hnlichkeit der unterschiedlichen Positionen

Einig in der Uneinigkeit

Mit dem Kulturmanager Andreas Hoffmann kommt ein ebenso professioneller wie unaufgeregter Museumsmann nach Kassel

Ein Hamburger Steuermann f√ľr die Documenta

Zieht man die bauliche Substanz in Betracht, liegt Deutschlands √§ltester Sektkeller in Trier. In r√∂mischer Zeit als Lagerhaus errichtet, stehen heute die √ľberformten Geb√§ude der Vereinigten Hospitien eindrucksvoll f√ľr die Prozesshaftigkeit von Architektur

Im Wandel von 2000 Jahren

Farbe, Licht und Reflexionen: Der franz√∂sische K√ľnstler Daniel Buren hat dem Bahnhof Guillemins im belgischen Li√®ge ein neues Kleid verpasst. Die auf genau ein Jahr begrenzte Intervention im Zusammenspiel mit der Architektur von Santiago Calatrava schafft einen ebenso poetischen wie magischen Ort

Walking on Sunshine

Ida Ekblad, Nora Turato und Rinus van de Velde. Beim diesj√§hrigen Art Weekend im Hotel Castell in Zuoz wurden drei spannende k√ľnstlerische Positionen vorgestellt, die sich auf unterschiedliche Art mit Bildern, Sprache und Zeichen besch√§ftigen

Drei, die es wissen wollen

Otl Aicher unterst√ľtzte mit seinen Designideen eine fortschrittliche Wahrnehmung der BRD nach dem Zweiten Weltkrieg. Ausstellungen und eine Publikation w√ľrdigen zu seinem hundertsten Geburtstag seine Leistungen

Der Schöpfer von Deutschlands neuem Gesicht

Die Holl√§nderin Jennifer Tee macht sich mit ihrer Kunst auf die Suche nach ihren Urspr√ľngen in Indonesien und erkundet mit ihrem kulturellen Austausch zwischen Ost und West auch Themen wie Handelsbeziehungen, Wandlung und Spiritualit√§t

Immer noch unterwegs

Bottrop huldigt Josef Albers. Der große Sohn der Bergbaustadt erfährt durch einen Erweiterungsbau des ihm gewidmeten Museums und eine Sonderschau erneut hohe Wertschätzung

Quadrat mit emotionalen Reaktionen

Nach elfj√§hriger Schlie√üung wegen Renovierungsarbeiten und Erweiterung feiert das K√∂nigliche Museum der Sch√∂nen K√ľnste in Antwerpen seine Wiederer√∂ffnung

Alles inklusive

Der wiederhergestellte Terrassengarten von Kloster Neuzelle s√ľdlich von Eisenh√ľttenstadt wirft ein Schlaglicht auf die Kunstlandschaft entlang der Oder

Ein himmlisches Theater

Ars Electronica in Linz

Call 0800 123 456

Interview mit Ken Goldberg

Die absurdeste Internet-Anwendung, die wir uns vorstellen konnten...

Die Welt des digitalen Kunstschaffens

Netzkunst - what is it?







 zur Monatsübersicht






Copyright © '99-'2023
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce